Tourististan

Nomaden mit Kameras. Ein Reisefilm-Festival in New York

Mehr [vimeo 25014068]

In New York feiern sie heute eine Premiere. OK, Premieren in New York, das ist jetzt nicht so furchtbar außergewöhnlich, diese aber schon: Zum ersten Mal findet hier das Nomading Film Festival (NOFF) statt. „Reisen formt uns, Reisen definiert uns“, schreiben die Betreiber auf ihrer Facebook-Seite. Sie wollen Reisen nicht als Freizeitaktivität verstanden wissen, sondern als  „Chance, den Planeten zu erkunden“.


Engage. Explore. Record – diesen Dreiklang hat sich das NOFF als Claim gegeben. Interessiert sind sie an „Reisenden, die filmen, nicht an Filmemachern, die reisen.“ Den Film betrachten sie als das moderne Medium schlechthin, mit dem sich Reiseerfahrungen teilen lassen. Teilen im Sinne von Facebook: mitteilen. „Your story matters“, sagt Festival-Mitgründer Josh Wolff, dieses Motto habe in der Reise-Community offenbar „den richtigen Ton getroffen“. Das Festival versteht video and digital storytelling als neue Währung. Wer in ihr flüssig ist, wird ganz vorn mit dabei sein, wenn in der Zukunft Geschichten erzählt werden.

Zu sehen sein werden ausschließlich Filme bis 15 Minuten Länge. Also eher Videos, wie wir sie von Youtube und Co und von Reiseblogs kennen. Ein Reise-Kurzfilm-Festival, wie mir scheint, doch genau dies macht es spannend, schnell und vielfältig. Außerdem ist es mit Reisefilmen ja oft wie mit dicken Büchern: 80 Prozent weggeschnitten, und aus einem elegischen Langweiler könnte was Unterhaltsames und Lehrreiches werden.

Gut 400 Teilnehmer und Zuschauer haben sich bereits angekündigt. Das Festival steigt in Manhattan, im Hostelling International, dem größten Hostel Nordamerikas. Das lässt vermuten: Um Stars, Rote Teppiche und Paparazzi wird sich die Sache eher nicht drehen. Ein Grund mehr, sie im Auge zu behalten.

Matador Network hat fünf der eingereichten Videos vorgestellt, für meinen Geschmack eher weird stuff, sehr artsy. Sagen sie aber selber: amazingly odd … Mein Favorit:

[vimeo 4822 Cairo Street by hatzputra]

Mehr zu sehen gibt es auf der Nomading Films- Seite auf Vimeo. Und auf Twitter findet man sie natürlich auch.

 


 

 


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>