Tourististan

Die Goldene Zeit des Reise-Plakats. Eine Buchempfehlung

 

Brain Pickings, wo dieses und weitere Poster heute aufgetaucht sind, nennt sie Plakate aus der goldenen Zeit des Reisens. Na ja, goldene Zeit. Für die happy few sicher, für wenige Privilegierte mit genug Zeit und Geld, aber für den großen Rest…?. Was es auf jeden Fall aber, so die Ära bis Ende der 50er Jahre: die goldene Zeit des Reise-Plakats.

Plakate waren damals einfach Werbemittel, große Anzeigen, die in Reisebüros und Agenturen hingen, Hotelhallen und Bahnhöfe zierten. Ihre Funktion: Sehnsucht erzeugen, reines Fernweh – und die Designer legten sich dafür mächtig ins Zeug. Wenige Jahre später übernahmen Fotografie und Film diese Aufgabe, was, wenn ihr mich fragt, der Schönheit der Sehnsuchtserzeugung nicht unbedingt gut bekommen ist.

Diese Plakate stammen aus dem Buch 20th Century Travel: 100 Years of Globe-Trotting Ads, von Jim Heimann, verlegt bei Taschen. Und Mr. Heimann wiederum hat sein wunderhübsches Werk aus einer Sammlung der Boston Public Library zusammengestellt.

Die man auch bei Flickr bewundern kann.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Link zu Amazon.

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>