Tourististan

Der unauffindbare Bodensee-Radweg

Eine schöne Geschichte aus den Niederungen der Wirklichkeit der Tourismusförderung.

Der Bodensee-Radweg ist der wichtigste Radweg der Welt. Jedes Jahr fahren 250.000 Radreisende an den Bodensee, um ihn einmal mit dem Fahrrad zu umrunden. Dadurch werden 1,2 Millionen Übernachtungen generiert.

Diese Zahlen stammen von Bodenseepeter. Hinter dem Blogger-Namen steckt Peter Eich, Unternehmer aus Konstanz – der selbst im Radtourismus aktiv ist. Nach seinen eigenen Angaben ist er Markführer unter den Radreiseveranstaltern in Deutschland.

Er zeigt in einem Video auf, wie diese Rekordzahlen nicht mit Hilfe der Internationalen Bodensee Tourismus GmbH (ITB) zustande kommen, sondern „trotz ihrer unfassbar schlechten Arbeit“.

Aber schaut selbst:

[youtube wR0aOyM9cc0 Bodenseepeter auf Youtube]

Tolle Sache, oder? Zuerst klickt man sich mühsam zu einer Radweg-Map durch. Die ist so gut versteckt, dass nur hartnäckig recherchierende Radprofis sie wahrscheinlich finden. Und so gefährlich und veraltet, dass man Gefahr läuft, mit seinem Rad schwer auf die Schnauze zu fallen. Oder irgendwo total ins Abseits zu geraten.

Ich wüsste jetzt nur noch gern, wieviel Steuer- und Fördergeld die IBT jährlich so verbraten darf.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>